Freitag, 06. Dezember 2019
Notruf: 112
 

Schwerer Verkehrsunfall mit Tanklastwagen

Technische Hilfeleistung
ABC THL BIO / CHEMIE
Einsatzort Details

B388 Achldorf
Datum 02.08.2019
Alarmierungszeit 09:47 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter FF Vilsbiburg
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Geisenhausen
Feuerwehr Ahrain/ GW A/S
    Feuerwehr Gaindorf
      Feuerwehr Landshut LZ Stadtlöschzüge
        Feuerwehr Landshut LZ Achdorf
          Feuerwehr Landshut LZ Siedlung
            Feuerwehr Niederaichbach
              Feuerwehr Vilsbiburg
                UG ÖEL Lkr. LA
                  Feuerwehrseelsorge Lkr. Landshut
                    Kreisbrandinspektion LA Land Süd
                      THW Ergolding
                        Rettungsdienst
                          Polizei
                            Feuerwehr Aich
                              Feuerwehr Bonbruck
                                Feuerwehr Landshut LZ Hofberg
                                  Feuerwehr Bodenkirchen
                                    Feuerwehr Velden
                                      KBM Gefahrgut
                                        KBI Land 5
                                          Feuerwehr Wolferding
                                            Kreiseinsatzzentrale
                                              ABC THL BIO / CHEMIE

                                              Einsatzbericht


                                              Schwerer Verkehrsunfall auf der B 388

                                              BODENKIRCHEN, LKR. LANDSHUT. Zu einem folgenschweren Zusammenstoß kam es heute (02.08.2019) kurz vor 09.30 Uhr auf der Bundesstraße B 388 auf Höhe Achldorf.

                                              Ein 65-jähriger ungarischer Staatsangehöriger aus dem Gemeindebereich Bodenkirchen fuhr mit seinem Pkw, Toyota auf der B 388 von Vilsbiburg in Richtung Eggenfelden. Ob er tatsächlich von der B 299 auf die B 388 aufgefahren ist oder sich durchgehend auf der B 388 befand, ist noch unklar. Kurz nach dem Beschleunigungsstreifen von der B 299 kam er jedoch aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und wurde dort von einem 43-jährigen tschechischen Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner Tankzug frontal erfasst. Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und schleuderten in die angrenzende Böschung. Hierbei kippte der Tanklastzug, der mit Plastikgranulat beladen war, um und begrub den Pkw unter sich. Die Bergung durch 2 herbeigeholte Autokräne gestaltete sich schwierig. Letzlich konnte der Sattelzug angehoben und der Pkw herausgezogen werden. Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod des alleine im Fahrzeug befindlichen Fahrers feststellen. Der Lkw-Fahrer wurde nur leichtverletzt ins Krankenhaus verbracht.

                                              Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Die umliegenden Feuerwehren und Rettungsdienste waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Sperrung der B 388 dauert noch an und wird sich bis in die frühen Abendstunden hinziehen, da das geladene Plastikgranulat abgesaugt und der Tanklastzug mittels Kran geborgen werden muss.

                                              Quelle: Pressemeldung Polizei Vilsbiburg

                                               

                                              Zur Info:

                                              Da zunächst von einem Gefahrgutunfall ausgegangen wurde alarmierte die Integrierte Leitstelle in Landshut ein Großaufgebot an Rettungskräften aus dem südlichen Landkreis Landshut sowie der Stadt Landshut. Auch ein Bergeunternehmen wurde zeitnah hinzugezogen um die Unfallrettung zu unterstützen. Wie sich herausstellte hatte der Sattelzug kein Gefahrgut geladen und war mit PVC Granulat gefüllt. 

                                               

                                               

                                              sonstige Informationen

                                              Einsatzbilder

                                               
                                              Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
                                              Ok