Donnerstag, 21. Oktober 2021
Notruf: 112
 

Brand Garage/ Carport

Brand
B3 Person
Einsatzort Details

Geisenhausen/ Maximilianstr.
Datum 12.09.2021
Alarmierungszeit 19:45 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Mannschaftsstärke 33
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Altfraunhofen
    Feuerwehr Bergham
      Feuerwehr Geisenhausen
      Feuerwehr Hohenegglkofen
        Kreisbrandinspektion LA Land Süd
          Rettungsdienst
            Polizei
              B3 Person

              Einsatzbericht

              Carport und Garage brennen lichterloh, Sachschaden im sechsstelligen Bereich, keine Verletzten, Geisenhausen, Lkr. Landshut, 12.09.2021  ca. 19.45 Uhr

              Am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle in Landshut zunächst die Feuerwehren aus Geisenhausen und Bergham in die Mozartstraße. Dort wurde ein in Flammen stehender Carport gemeldet, das Feuer droht auf eine Garage überzugreifen. Aufgrund der Lage des Objekts fuhr das HLF und die Drehleiter die Einsatzstelle direkt an, das Tanklöschfahrzeug, der Wechsellader und der Gerätewagen Licht fuhren das Brandgebäude über die von-Soden-Straße da der Carport auf der Gebäude Rückseite stand.  Umgehend leitete die Feuerwehr unter Atemschutz die ersten Löschmaßnahmen ein und intensivierte diese über das Wenderohr der Drehleiter. Im Bereich des Carports brannte ein Fahrzeug komplett aus, auch der Carport brannte weitestgehend aus. Der Garagenkomplex und das Wohnhaus wurden in Mitleidenschaft gezogen. Um ausreichend Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben wurden die Feuerwehren aus Altfraunhofen und Hohenegglkofen nachalarmiert. Löschwasser wurde aus dem Hydrantennetz entnommen. Im Nachgang wurden die Dachziegel entfernt und das Gebäude mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Der Rettungsdienst sicherte die Löscharbeiten mit einem Rettungswagen sowie dem Einsatzleiter Rettungsdienst ab. Nach rund zweieinhalb Stunden konnten die Rettungskräfte die Einsatzstelle verlassen. Auch Bürgermeister Josef Reff eilte an die Einsatzstelle und informierte sich über den Stand der Löscharbeiten. Die ersten Ermittlungen zur Brandursache hat der Kriminaldauerdienst übernommen, die Kriminalpolizei Landshut wird dann die weiteren Ermittlungen führen. Der Sachschaden bewegt sich im sechstelligen Bereich. 

              Bericht und Fotos Pressefotografie24

               

              sonstige Informationen

              Einsatzbilder

               

              Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.